Walross, The ZZ oder Moustache


Ein Hintergrundbericht von Reporter Anton

Hierbei handelt es sich nicht um seltene oder besondere Tierarten, sondern ausgefallene, spezielle und verschiedene Bartstyles. Wenn du dies bereits wusstest, dann wird es dir wahrscheinlich auch ziemlich einfach fallen, das folgende Quiz zu beantworten.


Na, erkannt? Wie heißen die Bärte unserer sechs Bartmodels? Als kleine Hilfe hier die fachmännischen Bezeichnungen der Bärte. Du musst nur noch zuordnen!

 

Walross - The ZZ - Chin-Puff - Moustache - Ziegenbart - Vollbart

 

 

Ich hoffe, du konntest das obige Bart-Quiz richtig beantworten? Die Lösung findest du unter diesem Artikel! Vielleicht möchtest du aber zuvor noch ein paar weitere Dinge über das haarige Thema wissen.

 

Biologie des Bartes

 

Bei Männern ist ein natürlicher Bartwuchs normal, aber es gibt auch einige Einzelfälle, deren Bärte

entweder ziemlich verrückt oder sehr sehr lang sind.

Der biologische Grund für den starken Bartwuchs ist das Sexualhormon Testosteron, während evolutionär gesehen das Rasieren Zeit und Energie kostet und diese Zeit und Energie von den meisten Menschen lieber für andere Dinge genutzt wird.

Ein Grund der gegen einen Bartwuchs spricht, ist, dass der Bart im Gesicht des Trägers stört. Des Weiteren fällt es bei manchen Menschen schwieriger die Mimik des Gegenübers, falls dieser Barträger ist, zu erkennen.

 

Wettkampf der schönsten Bärte

 

Jeden Herbst gibt es einen internationalen Wettbewerb, der in Bayern stattfindet, auf dem die schönsten, komischsten und längsten Bärte ausgezeichnet werden. Dort treten jedes Jahr über 100 Männer mit verschiedensten Bärten auf. Die Teilnehmer werden in drei Oberklassen eingeteilt, welche Schnauzbart, Vollbart und Kinn- oder Backenbart genannt werden. Es gibt dazu eigene Bartclubs in ganz Deutschland verteilt (8 Clubs), wobei auch einige Clubs aus anderen Ländern teilnehmen, wie vor 10 Jahren die Schweiz.

 

Warum eigentlich Bart?

 

Bärte sind beliebt geworden, weil immer mehr Männer diese trugen und sich so hauptsächlich dieser Trend durchgesetzt hat. Außerdem hat eine Umfrage einer Datingwebsite ergeben, dass Männer mit Bart attraktiver auf Frauen wirken als Männer ohne Bart. Zudem steigert, so die vielfache Meinung, ein Bart die Männlichkeit des Trägers. Auch kann ein Bart bei vielen Alltagsproblemen helfen, wie zum Beispiel gegen die dauernd Kälte im Winter oder die gefährliche UV-Strahlung im Sommer. Außerdem wird Bartträgern ein höherer sozialer Status unterstellt. Das heißt, dass man erwachsener, intelligenter und angepasster auf andere wirken kann.

Vorbilder, die am Hype der Bärte beteiligt sind, wären Leonardo DiCaprio, Andreas Wolff oder auch David Beckham.

 

Deutsche Bartträger

 

Deutsche Männer wurden befragt, welchen Bart sie tragen oder gut finden. 42 % stimmten für den Drei-Tage-Bart, 20 % für den Schnurrbart, 12 % für den eigentlich sehr oft gesehenen Vollbart, 5 % für den Kinnbart und 21 % für sonstige Bärte.

 

Wer trägt welchen Bart an der FRI und wieso?

Herr Beutlrock trägt kurzen Vollbart

Herr Beutlrock erzählt, er habe den Bart anfangs immer wieder abrasiert und dann gemerkt ,dass es mit viel Arbeit verbunden sei und dass die Haut relativ schlecht darauf reagiere, wenn man sie nassrasiere und dass kleine Unreinheiten entständen. Er habe sich vorgenommen, ihn ab einem gewissen Alter einfach stehen zu lassen.

 

Außerdem trage er den Bart seit ungefähr drei Jahren.

 

Am Anfang sei es seltsam gewesen, seine Mutter fragte, ob er sich älter machen wolle, als er jetzt schon sei. Andere meinten, dass er einfach zu faul sei sich zu rasieren.

Er selbst erklärte, dass er ihn stehen lassen wolle, um teilweise älter zu wirken und weil es ihm gut gefallen habe.


Nun die Lösung zu unserem obigen Quiz:

1: Chin- Puff

2: The ZZ

3: Moustache

4: Walross

5: Vollbart

6: Ziegenbart