Viel Freizeit und ein Besuch in der Vergangenheit


Ein Artikel von Tabea


 

Am 15.11.17 fuhren  die Klassen 5d und 5a mit den Lehrern Mr. Duivenvoorden, Herr Schmeißer, Frau Ostermeier und Frau Wittmann ins Schullandheim nach Pfünz, in der Nähe von Eichstädt.

 

Nach der großen Pausen gingen wir zum Bus, der in der Gustav- Adolf- Straße stand. Ungefähr 30 Minuten später waren wir da. Danach durften wir uns aussuchen, mit wem wir uns ein Zimmer teilen wollten. Als wir die Zimmer betreten hatten, staunte ich erst einmal, wie schön die Aussicht auf den See war. Um 12.00 Uhr gab es Mittagessen, erst Suppe, dann die Hauptspeise und zu guter Letzt die Nachspeise.

 

Dann ging das Programm los, und zwar mit „Lernen lernen“.  An den folgenden Tagen wanderten wir und besuchten die Ruinen des Römerkastells.

 

Es gab ebenfalls eine Nachtwanderung, jedoch war sie anstrengend, da sie auf einem Berg endete und etwas mehr Spannung wäre „cool“ gewesen.

 

Beim ,,Bunten Abend“ präsentierten einige Jungs eine interessante Artistik-Show, während die einen Mädchen tanzten und die anderen Cheerleading zeigten.

 

Insgesamt gefielen mir besonders der Besuch des Römerkastells und natürlich die viele freie Zeit.