Eintauchen in eine neue Kultur


Froni-Reporter Manuel im Gespräch mit Chinaaustausch-Organisator Herr Pollinger

Sichtlich begeistert von den Kulturschätzen aus dem Reich der Mitte zeigt sich Herr Pollinger mit einem Geschenk der Austauschschule aus Foshan.


Anlässlich der Fahrt nach China hat sich Froni-Reporter Manuel kurz vor der Fahrt mit Teilnehmer und Organisator Herrn Pollinger getroffen und ihm einige Fragen zu dem anstehenden Abenteuer gestellt.

 

Worauf freuen Sie sich am meisten?

Am meisten freue ich mich darauf, die Kultur Chinas kennen zu lernen und ungewohnte Bräuche zu erfahren und sich mit diesen auseinander zu setzen und live zu erleben. Ein weiterer Punkt, auf den ich mich freue, ist das Essen, da man dies in der Regel in Deutschland nur schwer bzw. gar nicht erwerben kann.

 

Was hat sie dazu inspiriert, die Fahrt nach China zu organisieren und daran teilzunehmen?

Ich habe eine neue organisatorische Herausforderung gesucht, was mir sehr viel Spaß bereitet. Darüber hinaus hat man dabei eine Chance, in die Kultur einzutauchen, auf eine Art und Weise, wie es bei einem Urlaub nur schwer zu bewerkstelligen ist. Dies liegt daran, dass man bei Gastfamilien untergebracht ist und dadurch den Alltag hautnah miterleben kann und man somit viel tiefer in die Kultur Chinas eintaucht.

 

Wie wichtig sind für Sie internationale Partnerschaften zu anderen Städten?

Für mich sind solche Partnerschaften sehr wichtig, so zum Beispiel Foshan-Ingolstadt, wessen Resultat wirtschaftliche Beziehungen sind, die man aufrechterhalten sollte, was durch so einen Austausch möglich gemacht wird, da die Jugendlichen und Kinder eine Verbindung zu der chinesischen Partnerstadt aufbauen und somit beruflich neue Möglichkeiten entdecken können.

 

Welche Probleme können auftreten?

Bei einer Fahrt nach China können einige Probleme auftreten, da dort eine Visumpflicht besteht und die Beschaffung des benötigten Visums sehr aufwendig ist. Das heißt, dass man sehr viele relevante Dokumente benötigt, die einem das Ein- bzw. Ausreisen ermöglichen.

 

Was kann man auf der Reise nach China dazu lernen?

Chinesisch. (Lacht!)

 

Danke für das Interview Herr Pollinger und eine gute Reise!